Freitag, 12. August 2016

I GUESS YOU DON`T PAY ME



Ana Baumgart & Ina Schoof



Ana Baumgart und Ina Schoof setzen sich in ihren Arbeiten mit fremden Kulturen auseinander. Der Raum der Ferne ist ihr Atelier, in dem sie sich unbekannten Menschen mit einer Intention annähern. Sie und die Gegenstände werden vor Ort zum Teil der Videoarbeiten. Die Künstlerinnen wählen im Vorfeld ein Mittel, bringen etwas mit oder fordern etwas ein, um in das gesellschaftliche Gefüge einzudringen. Die Umsetzung ihres Vorhabens bleibt eine Utopie und führt sie in einen Diskurs, der zur Basis ihrer Arbeit wird. Die Fremde ist ihnen zugleich Bühne als auch Maske. Die entstehenden Bilder bewegen sich zwischen detaillierter Inszenierung und zugelassener Flüchtigkeit.

Kuration: Sandy Becker 
 http://iguessyoudontknowme.de/

Eine Veranstaltung des HOLE OF FAME
http://holeoffame.blogspot.de/
Weitere Arbeiten werden dort gezeigt.

Eröffnung: 12. 08. 2016, 19 Uhr

Öffnungszeiten: 13.08.2016, 18 - 24 Uhr und 14.08.2016, 16 - 20 Uhr

 

Samstag, 2. Juli 2016

KUNSTLOTTERIE 2016

 

Die Ausstellung zur Kunstlotterie mit Arbeiten von Studierenden und Alumni der HfBK Dresden

Eröffnung: 01.07.2016, 19–22 Uhr
geöffnet: 02.07. und 04.07. - 13.07., 17-20 Uhr, 
Verlosung: 15.07., 21 Uhr HfBK, Aktsaal Brühlsche Terrasse

Freitag, 10. Juni 2016

TRASHURE MY LOVE!




Melanie Börner & Ruth Unger (DD)


This is the tale of trash and treasure
who went along with moaning pleasure
far apart yet hand in hand
through the litter wonderland

no matter how thy story ends
bittersweet or sweet and bitter:

both will rot
but now they glitter.


Eröffnung
17.06.2016, 19–22 Uhr

geöffnet
18.–21.06., 15–18 Uhr








Freitag, 27. Mai 2016

HORNBOGEN UNTER DER LEITUNG VON KURZ



Mark Hornbogen (HAL)

Die Videos Mark Hornbogens bewegen sich zwischen Minimalismus und Reizüberflutung. Sie sind zugleich strenge wie skizzenhafte Versuchsanordnungen: 
Ein Stift, der über ein Blatt gezogen wird, bis er leer ist, ein Mann, der an unterschiedlichen Orten auf eine Trommel schlägt, ein Film über Istanbul als Trauma. Sein wichtigstes Mittel sind dabei Wiederholung und Veränderung, die Art, wie Handlungsabfolgen durch ihre Wiederholung unterschiedlich interpretiert werden können. 

Mark Hornbogen kommt ursprünglich aus Aschersleben (wofür er nichts kann), lebt und arbeitet aber mittlerweile in Halle an der Saale. Er hasst scharfes Essen und Reisen. 





Eröffnung: 03.06.2016, 19 – 22 Uhr
Konzert: EL GRANDE NADA, 21 Uhr 
https://www.youtube.com/watch?v=aGghGk2JyC0 
geöffnet: 04.+05.06., 15 – 18 Uhr

Freitag, 13. Mai 2016

ARM ODER WEICH



Johan Schäfer (LE)

Johan Schäfer beschäftigt sich in seinen häufig humorvollen Bildern mit dem entfremdeten Verhältnis vom Menschen zur Natur. An jeder Ecke versucht der Mensch die Kontrolle zu behalten. Er jätet Unkraut, stutzt die Hecken und mäht Rasen. Der Mensch als Individuum verliert dabei in Schäfers Bildern an Bedeutung. Bei vielen Arbeiten verwendet er sich selbst als die Variable des "Handlungsreisenden". Die unmittelbare Umgebung mit ihrem Alltagsleben in der durch Medien und Werbung geprägten Welt übt direkten Einfluss auf seine Bildwelten aus.

In seiner aktuellen Serie "Das Leben befiehlt" isoliert Johan Schäfer Dinge seiner Umgebung. Das kann alles sein was ihn im Alltag betrifft, im Atelier herumliegt... bis hin zum Parkplatz unten vor dem Haus. Dabei findet ein Spiel mit dem Format statt, bei dem die Leinwand selbst zum Objekt wird. Es gilt, die Bilder
weiter zu denken und zu vervollständigen ­ ob und wie alles
zusammenhängt, bleibt ungeklärt.  



Eröffnung
20.05.2016, 19 – 22 Uhr

geöffnet
21.+22.05.2016, 15 –19 Uhr